VITA-LIFE Headquarters Velden / Wörthersee (A)
+43 4274 4499 (08:30 - 12:00)

Nachsorge nach einer OP

Was war geschehen. Die junge Frau musste sich einer totalen Unterleibs – OP
unterziehen. Danach war die Öffnung direkt geschlossen worden. Dann hatte sich
Blut im Wundbereich gesammelt und es führte zu einer Entzündung und Infektion.
Dieses artete so aus, dass erneut operiert werden musste. Zu allem Übel wurde
dann noch eine dritte OP fällig und Aufenthalt auf der Intensivstation mit allen
Befürchtungen. Nun ist die Frau wieder zu Hause und wendet das R- System nach
den Hinweisen von Dr. med. Martin Gschwender an. Laut Aussage der
behandelnden Ärzte in der Klinik müsse die Wunde von innen heilen und die
Regeneration auf Grund der Gegebenheiten würde wohl bis Ende des Jahres
dauern. Nach nunmehr 3 Wochen ist der Gesundheitszustand und die Wundheilung
soweit fortgeschritten, dass sich die Frau schon fast wieder voll belasten möchte.
Wie sie selber sagt und das gesamte Umfeld Verwandte, Bekannte und vor allem die Ärzte in der niederländischen Art zu deutsch unglaublich. Aber wollen wir solche
Ergebnisse nicht lieber in den Bereich von " Muss man dran glauben " oder " Esoterik " einordnen? Sonst muss man sich ja mal mehr damit beschäftigen,
wissenschaftliche Erkenntnisse anerkennen und die Möglichkeiten da einstufen, wo
diese hingehören. Was ist da wichtiger die Hilfe derer denen geholfen werden kann
oder Wege zu finden um dieses verhindern zu können. Dürfen wir uns dieses bei der Kostenexplosion im Gesundheitswesen überhaupt erlauben?