VITA-LIFE Headquarters Velden / Wörthersee (A)
+43 4274 4499 (08:30 - 12:00)

Tinnitus

Tinnitus ist kein einfaches Thema und kann sehr unterschiedlich auftreten. Da ich
früher selbst an stressbedingtem Tinnitus gelitten hatte und ich in verschiedenen
Kuren alle verfügbaren Therapien über mich ergehen lassen hatte und erst über das
Magnetfeld eine Linderung und Hilfe erfuhr, möchte ich folgende Tipps dazu geben:
Ganzkörpermatte:
morgens P21 – 16 Min mit 100%
mittags P19 – 40 Min mit 50%
abends: P24 – 24 Min mit 10% (wenn nötig auch wiederholt während der Nacht)
Kissen:
Morgens und mittags jeweils nach der GKM mit 25-50% im Nacken für 24 Min.
Abends könnte das Kissen zu Schlafstörungen führen, da es die Schilddrüse
anregen kann.
Bei Schilddrüsenüberfunktion würde ich auf das Kissen verzichten, oder max. mit
10% einsetzen. Dafür dann den Stab direkt am Ohr anwenden. (hierbei wird die
Schilddrüse wenig beeinflusst).
Stabanwendung: mit einschleichender Intensität 15 bis 20 Min: am Tor des Ohres,
hinterm Ohr oder auch direkt im Ohr im rechten Winkel ansetzen. Bei zu hoher
Intensität kann sich der Tinnitus verstärken (Kureffekt) was in diesem Fall sehr
unangenehm sein kann, daher unbedingt einschleichen. Manchmal wird eine
Erwärmung des gesamten Ohres empfunden.
Manchmal wird Tinnitus begleitet von starken Stimmungsschwankungen über
Teilnahmslosigkeit bis hin zu Depressionen. In diesem Fall morgens P16 und BSystem!
Bei Bedarf nach 2-3 Stunden vormittags wiederholen.
Viel Trinken und Ruhe!
Manchmal kann man auch eine Hyperaktivität feststellen, Nervosität,
Schlafstörungen. Dann beruhigende Programme P 22, P 23 oder P24 einsetzen,
auch morgens schon.
Viel Erfolg!