VITA-LIFE Headquarters Velden / Wörthersee (A)
+43 4274 4499 (08:30 - 12:00)

Magnet-Resonanz-Stimulation und Medizin

“Wer neue Heilmittel scheut, muss alte Übel dulden.”
Francis Bacon

Einsatz in der Medizin

Was in der Sportmedizin seit vielen Jahren erfolgreich zum Einsatz kommt, hat sich nunmehr in den unterschiedlichsten medizinischen Bereichen etabliert: Von der Behandlung von chronischen Schmerzen und stressassoziierten Erkrankungen über Orthopädie, Zahnheilkunde und Gynäkologie bis hin zur Komplementäronkologie uvm.

Die pulsierenden elektro-magnetischen Felder (“PEMF”) des VITA-LIFE R-Systems unterstützen erwiesenermaßen die Zellregeneration und wirken sich so positiv auf den gesamten Organismus aus.

Nicht nur wenn es um die Behandlung von Erkrankungen geht, auch in der aktiven Vorsorge findet die Magnetfeldtherapie bzw. Magnet-Resonanz-Stimulation breite Anwendung.

Ein immer wichtigerer Anspruch an die Medizin ist es, den Mensch als einzigartiges Ganzes wahrzunehmen und ihm zu einem ausgeglichenen und kraftvollen Leben zu verhelfen.

Mit dem VITA-LIFE R-System verfügt der Mediziner über ein Instrument, mit dem in vielen Fällen der Heilungsprozess von Patienten unterstützt werden kann.

Internationale Studien und Forschungen zeigen die Wirksamkeit der Magnetfeldtherapie bzw. Magnet-Resonanz-Stimulation und bestätigen die Methode als sinnvolle Ergänzung zu konservativen Therapien.

Praxis- und Erfahrungsberichte von Ärzten, Therapeuten und Heilpraktikern

Der unabhängige “Informationsdienst Magnetfeldtherapie aktuell” veröffentlichte mehrmals jährlich Berichte von Ärzten, Therapeuten und Heilpraktikern über die Erfolge der Magnetfeldtherpie bzw. Magnet-Resonanz-Stimulation.
Wir stellen Ihnen hier eine Auswahl der Berichte zur Verfügung:

Experten und Anwender in der Medizin

Hier finden Sie eine Auswahl von Experten und Medizinern, die die Magnet-Resonanz-Stimulation erfolgreich im therapeutischen Bereich anwenden.

Dr. med. Martin Gschwender

Dr. med. Martin Gschwender

Dr. med. Martin Gschwender ist niedergelassener Arzt in München/Deutschland. Er nutzt Magnet-Resonanz-Stimulation seit mehr als 15 Jahren zur Behandlung verschiedenster Krankheitsbilder in seiner täglichen Arbeit. Aufgrund seiner umfassenden Erfahrung und seiner tiefgreifenden Kenntnisse auch im komplementärmedizinischen Bereich betreut er seit vielen Jahren die medizinische Ausbildung und die Dienstleistung der medizinischen Anwendungsanfrage – getreu seinem Lebensmotto: “…denke nicht in Problemen, sondern in Lösungen”.
Neben seinem beruflichen Engagement ist er passionierter Triathlet, Mountainbiker und Skifahrer.

Prof. Dr. Johanna Hübscher

Prof. Dr. Johanna Hübscher

Beruflicher Werdegang

Forschungsschwerpunkte

Lehrtätigkeit

Erfahrungen und Publikationen

Mitautorin

Dr. med. Nanett Nyhuis

Dr. med. Nanett Nyhuis

Frau Dr. med. Nanett Nyhuis ist niedergelassene HNO-Ärztin in München.

Zur Unterstützung und Ergänzung hat sie seit 1999 die Magnetfeldtherapie in ihre prokrative Schul- und Komplementärmedizin (u. a. Radionik) eingeführt. Die Magnetfeldtherapie gehört seitdem für sie als ganzheitlich am Menschen orientierte HNO-Ärztin zum Standard ihrer täglichen Praxis.

Neben ihrer Tätigkeit als unabhängige Sachverständigengutachterin für unterschiedliche öffentliche Träger setzt sie sich mit Vorliebe in den Schwerpunkten Akustik und dem Leben des Patienten mit seinem Tinnitus ein. Hierzu finden auch regelmäßig Vorträge und Informationsabende in den zur Praxis zugehörigen Vortragsräumen statt, an denen sich die Betroffenen über den neuesten Stand in diesen Themenbereichen informieren können.

Neben ihrem beruflichen Engagement stellt sich Frau Dr. Nyhuis der ebenfalls erfüllenden Herausforderung als Mutter zweier Töchter.

Dr. med. univ. Piero Lercher

Dr. med. univ. Piero Lercher

Sportarzt, Präventiv-, Umwelt- und Arbeitsmediziner, Autor diverser Fachpublikationen und Bücher, Medizinjournalist und Karikaturist: u.a. Autor des sportmedizinischen Teiles und Illustrator des Buches „Praxis der Magnetfeldtherapie“ (deutsche und englische Ausgabe), Illustrator des Buches „Das große Buch der Magnetfeldtherapie“.

Mitglied des Ärzteteams im Gesundheits- und Präventionszentrum “Gesund in Schönbrunn”

Medical Consulting und Wissenschaftliche Studienkoordination (u.a. 1996 bis 2005 für die Internationale Ärztegesellschaft für Energiemedizin und für die vita-life MED Beratung GmbH), Konzeption, Koordination und Realisation diverser interdisziplinärer, präventivmedizinischer Projekte; Lehrbeauftragter an der Medizinischen Universität Wien, Organisatorischer Leiter des Universitätslehrganges „Master of Public Health-Vienna“

Seit 2009 Editor in Chief der Zeitschrift Sport- und Präventivmedizin

Forschung ist Zukunft: Die von VITA-LIFE initiierten und geförderten, internationalen Forschungsprojekte haben maßgeblich zur Akzeptanz und Weiterentwicklung der Magnetfeldtherapie beigetragen.

Weitere Informationen:

Dr. med. Rodney Adeniyi-Jones

Dr. med. Rodney Adeniyi-Jones

Dr. Rodney Adeniyi-Jones ist praktischer Arzt im Bereich der integrativen funktionellen Medizin in London.

Seine beruflichen Interessen liegen in chronischen, schwerwiegenden Krankheiten sowie in der präventiven Medizin.

Er wendet das VITA-LIFE Magnetfeld seit 2002 erfolgreich bei seinen Patienten an und ist mit den Vorteilen dieser Therapie mehr als zufrieden.

Dr. Peter Seidl

Dr. Peter Seidl

Dr. Seidl ist Facharzt für Orthopädie in Lienz/Österreich.

Im Rahmen seiner täglichen orthopädischen Praxis mit vorrangig konservativer Behandlung von vielfältigen Schmerzzuständen am Bewegungs und Stützapparat setzt er die Magnetfeldtherapie zur Unterstützung der Schmerzbehandlung neben den bekannten schulmedizinischen Maßnahmen mit sehr gutem Erfolg bei automimmunologischen, abnützungsbedingten und durchblutunggestörten Krankheitsbildern ein.

Dr. Ulrich Passow

Dr. Ulrich Passow

Erster Kontakt mit VITA-LIFE und Magnet-Resonanz-Stimulation im Jahre 1998. Die erfolgreiche Eigentherapie seines schweren Bandscheibenvorfalles und die Vermeidung der geplanten OP waren für ihn Beweis genug.

Seitdem ist er begeisterter “VITA-LIFE-Anhänger”, therapiert erfolgreich in der Praxis mit mehreren VITA-LIFE R-Systemen und nützt das System natürlich auch ständiger privat für sich und seine Familie.

“Nach 12 Jahren intensiver Beschäftigung mit der Magnet-Resonanz-Stimulation und unzähligen Behandlungen in meinem Fachgebiet konnte ich große Erfahrungen sammeln bei zB: Tinnitus, Hörstörungen, Allergien, Kehlkopferkrankungen, Kieferhöhlenerkrankungen, Wirbelsäulenproblemen, Kopfschmerzen und Migräne.”

Literatur-Empfehlungen

Es existieren mittlerweile eine Vielzahl an (Fach-)Büchern und Publikationen zum Thema Magnetfeldtherapie und Magnet-Resonanz-Stimulation.
Eine Auswahl und Empfehlung finden Sie nachfolgend.

Fachbücher von Dr. med. univ. Christian Thulie

Fachbücher von PD Dr. med. habil. Erich Ebner

Im Shaker-Verlag erschienen:

Studien

“Wissenschaft ist die systematische Klassifizierung der Erfahrung.” (Sinclair Lewis)

Was aus der praktischen Anwendung der Magnet-Resonanz-Stimulation bzw. Magnetfeldtherapie bekannt und für jedermann spürbar ist, ist auch durch eine große Anzahl wissenschaftlicher Studien belegt.

Die Einsatzgebiete sind vielfältig, die Ergebnisse überzeugend: Wo herkömmliche Methoden in der Schmerztherapie versagten, schuf Magnet-Resonanz-Stimulation bzw. Magnetfeldtherapie Abhilfe, Heilungsverläufe nach Verletzungen oder Operationen konnten beschleunigt werden, die Knochendichte von Osteoporose-Patienten wurde signifikant verbessert, und vieles, vieles mehr. Die Möglichkeiten der Magnet-Resonanz-Stimulation sind breit gefächert und noch lange nicht ausgeschöpft.

VITA-LIFE Studiendatenbank

Für jeden, der tiefer in die Materie eintauchen möchte, haben wir die VITA-LIFE Studiendatenbank eingerichtet. Lassen wir die Fakten sprechen! Die mehr als 1.300 Studien umfassende Wissensdatenbank wurde von einem Team der Universität Jena unter der Leitung von Univ. Prof. Dr. Johanna Hübscher in mehrjähriger Arbeit aus über 4.000 weltweit publizierten Studien zur Magnetfeldtherapie gesichtet und aufbereitet.

Die Kriterien waren streng: Nur Studien, die wissenschaftlichen Prinzipien entsprechen, also absolut korrekt durchgeführte und vollständig dokumentierte, wurden weiter bearbeitet.
Die Daten wurden von Fachleuten zusammengefasst und in allgemein verständlichen Volltext übertragen.

Um Ihnen schnellstmöglich die gewünschten Informationen zu beschaffen, wurde die VITA-LIFE Studiendatenbank äußerst benutzerfreundlich aufgebaut:

Ein umfangreiches Menü in der Datenbank-Maske erlaubt die Suche nach Kategorien, Stichwörtern oder Autoren.

Die Nutzung funktioniert nach einem einfachen System:
20 Credits im Wert von € 12,- bedeutet Einsicht in 20 Studien.

Bei Registrierung werden Ihnen einmalig 3 Credits kostenlos gutgeschrieben. In Folge können Sie schnell und unkompliziert so viele Credits nachkaufen, wie Sie benötigen.

Wir freuen uns sehr, Ihnen mit diesem Instrument einen Einblick in die vielseitigen Wirkungsweisen der Magnet-Resonanz-Stimulation geben zu können und wünschen viel Spaß beim Stöbern!

Zur VITA-LIFE Studiendatenbank

Auch auf PubMed finden Sie eine Vielzahl von Studien. Mit dem Suchbegriff “PEMF” (pulsierende elektromagnetische Felder) finden Sie aktuell bereits mehr als 500 Studien zum Thema.

Zum Suchergebnis PEMF auf PubMed

Wichtiger Hinweis
Bei der Magnet-Resonanz-Stimulation (MRS) werden niedere Magnetfeld-Intensitäten mit speziellen Frequenzbändern gekoppelt um eine hohe biologische Wirksamkeit zu erzielen. Wie auch bei der Magnetfeldtherapie, bei der grundsätzlich statische oder gepulste Magnetfelder zur Behandlung von Erkrankungen oder Befindlichkeitsstörungen einsetzt werden, handelt es sich bei der MRS um ein naturheilkundliches Verfahren, deren Wirksamkeit in der Wissenschaft noch nicht vollständig und allgemein anerkannt wird. Alle Angaben, die sich auf Auswirkungen auf den Körper und Anwendungsgebiete beziehen, entsprechen daher nicht dem „überwiegend wissenschaftlichen Erkenntnisstand“. Vielmehr beziehen sich diese auf Ergebnissen und Erfahrungen, die in den vergangenen Jahren in der Behandlung und Anwendung gemacht werden konnten, sowie auf eine Vielzahl von Studien, die in den vergangenen Jahren angefertigt wurden. Eine mögliche Recherchequelle für solche Studien bietet die Studiendatenbank von Frau Professor Dr. Johanna Hübscher (Universität Jena, Deutschland).

Ihr eigenes System zur Anwendung der Magnet-Resonanz-Stimulation im therapeutischen Bereich?

Mussten Sie bisher ohne eigenes “Magnetfeldsystem” in Ihrer Praxis auskommen?

Dann klicken Sie HIER um mehr über das VITA-LIFE R-System zu erfahren!